Laden...
Entsorgungsbetriebe Wesseling - Entsorgung
Entsorgung
Stadtwerke Wesseling - Versorgung
Versorgung
Stadtwerke Wesseling - Versorgung
Versorgung
Entsorgungsbetriebe Wesseling - Entsorgung
Entsorgung
Rückstausicherung2021-12-28T11:05:54+01:00

Rückstausicherung

Die Wassermassen bei starken Regenfällen, vor allem sommerliche Wolkenbrüche, kann die Kanalisation nicht unbegrenzt aufnehmen. Es kann zu einem Rückstau des Wassers im Kanal führen. Bei einem Anstieg des Wasserspiegels kann sich der Rückstau des Wassers bis in den Keller, unterhalb der Rückstauebene (=Oberkante Straße) der Häuser fortsetzen und dort Schäden an Gebäuden und Hausrat verursachen.

Rückstau in öffentlichen Kanälen wird auch in Zukunft unvermeidbar bleiben. Daher hat sich der Grundstückseigentümer oder die Grundstückseigentümerin gemäß der Entwässerungssatzung §14, Abs. 3 gegen Rückstau von Abwasser aus dem öffentlichen Kanal zu schützen.

Wie schütze ich mich richtig gegen Rückstau aus dem Kanalnetz?

Starkregenvorsorge

Dachrinnen, Ablaufkästen oder Fallrohre sind nicht für die hohen Wassermengen ausgelegt, die bei Starkregenereignissen ganz plötzlich auftreten. Niederschlagswasser kann Straßen und Gelände überfluten und unkontrolliert in tiefgelegene Räume abfließen.

Jede Hauseigentümerin oder Hauseigentümer muss selbst einschätzen beziehungsweise unter Zuhilfenahme eines Fachplaners abwägen, ob Wasser kontrolliert vom eigenen Grundstück abgeleitet wird oder ob ein angepasster Gebäudeschutz notwendig ist, um die Immobilie trocken zu halten.

Besonders überflutungsgefährdet sind Häuser in Geländetiefpunkten, Hanglagen sowie in der Nähe von Bächen, Flüssen und Seen.

Schutzmaßnahmen bei Überflutung

Schutzmaßnahmen sollen oberirdisch abfließendes Wasser vom Gebäude fernhalten und das Eindringen über tief liegende Hauseingänge, Kellergeschosse, Souterrainwohnungen, Garagenzufahrten, Fenster oder Lichtschächte vermeiden. Bei Neubauten sollten Sie bereits bei der Planung entsprechende Vorkehrungen treffen.

Bei bestehenden Gebäuden kann das Risiko des Eintritts von Wasser von außen durch Umbauten verringert werden. In Abhängigkeit von der Lage und den örtlichen Verhältnissen können die folgenden Maßnahmen vor dem Haus oder am Haus geeignet sein: Überdachungen, Bodenschwellen, Gefälle des Eingangsbereichs, Türschwellen, Aufkantungen, andere Barriere -Systeme oder drucksichere Kellerfenster. Des Weiteren können auf dem Grundstück Geländemulden und Bodensenken geschaffen werden oder versiegelte Oberflächen für eine bessere Regenwasserversickerung entsiegelt werden. Erst wenn alle Schwachstellen vor Ort bekannt sind, lässt sich entscheiden, welche Maßnahmen einzeln oder auch in Kombination sinnvoll sind.

Diese Schutzmaßnahmen dürfen aber nicht dazu führen, dass überschüssiges Regenwasser vom eigenen Grund und Boden zum Nachbarn umgelenkt wird. Denn wenn auf dem Nachbargrundstück durch dort nun anfallende Wassermengen Schäden entstehen, kann der Verursacher haftbar gemacht werden.

Für weitere Informationen zum Schutz gegen Starkregen und Sturzfluten verweisen wir auf folgenden Link der StEB Köln:
www.steb-koeln.de/starkregen

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Sebastian Ludyga

Technischer Leiter

Tel.: 02236 / 9442-32

Fax: 02236 / 9442-79

sludyga@wesseling.de

Julius Risse, Master of Engineering

Abwasserentsorgung, Kanalnetz und Kläranlagen

Tel.: 02236 / 9442-31

Fax: 02236 / 9442-79

jrisse@wesseling.de

Mirko Di Blasi, Bachelor of Engineering

Kanalbau

Tel.: 02236 / 9442-35

Fax: 02236 / 9442-79

mdiblasi@wesseling.de

Daniel Winter

Industriemeister Elektrotechnik

Kläranlage

Tel.: 02236 / 94 90 42

Fax: 02236 / 94 90 43

dwinter-ebw@wesseling.de

oder

abwasserreinigungs-
anlagen@wesseling.de

Adolf Schmitz

Diplom zum Umweltschutztechniker

Grundstücksentwässerung, Kanalhausanschlüsse, Indirekteinleiter, Gartenwasserzähler und Niederschlagswasser-Versickerung

Tel.: 02236 / 9442-34

Fax: 02236 / 9442-79

adschmitz-ebw@wesseling.de

oder

Grundstuecks-
entwaesserung@wesseling.de

Michael Tillmanns

Staatl.-gepr. Tiefbautechniker

Kanalreinigung, Kanalinspektion und Kanalunterhaltung

Tel.: 02236 / 9442-33

Fax: 02236 / 9442-79

mtillmanns-ebw@wesseling.de

oder

Leitungsauskunft-Abwasser@wesseling.de

Ines Graf

Sachbearbeiterin

Tel.: 02236 / 94 42 30

Fax: 02236 / 94 42 79

igraf@wesseling.de

Ulrich Graf

Abwassermeister

Kläranlage

Tel.: 02236 / 94 90 42

Fax: 02236 / 94 90 43

ugraf-ebw@wesseling.de

oder

abwasserreinigungs-
anlagen@wesseling.de

Aktuelles

Nach oben